WBO-Veranstaltung 22.7.2012

Die diesjährige Breitensportveranstaltung stand ganz im Zeichen des WPSV-Breitensportcup. Dieser Cup wird dieses Jahr erstmalig vom Württembergischen Pferdesportverband vergeben. Insgesamt gibt es 5. Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmer Punkte sammeln können. Ammerbuch stellte die 4. Station dieser Wettbewerbsreihe dar. Geboten waren an diesem Tag insgesamt 5 Prüfungen mit über 160 Starts. Begonnen wurde mit einer Art Dressuraufgabe „Leichter Sitz“. Bei dieser Prüfung platzierte sich Selina Bäuerle vom Reitverein Ammerbuch auf Anastasia auf den 8. Platz. Danach wurde der „Präzisionsparcours“ auf dem Fahrplatz absolviert. Bei dieser Prüfung wurde vor allem der Gehorsam des Pferdes und die Harmonie zwischen Reiter und Pferd  beim absolvieren der einzelnen Stationen bewertet. Vor allem das Öffnen, Durchreiten und wieder Verschließen eines Gatters stellte für viele Paare eine große Herausforderung dar. Anschließend folgte das „Stangenlabyrinth“. Hier zählen die harmonische Linienführung, das gleichmäßige Tempo, der Sitz und die Einwirkung des Reiters sowie der Gesamteindruck.

Selina Bäuerle auf Anastasia
Selina Bäuerle auf Anastasia

Bei der 4. Prüfung, dem „Aktionsparcours“, mussten verschiedene Stationen auf Zeit absolviert werden wie z.B. Slalomreiten um Tonnen oder überqueren einer Plane mit Wasser.

Die letzte Prüfung, die nicht zu der Wertung des WPSV-Breitensportcups zählte, war als “Paar-Ride and Run“ ausgeschrieben. Hier galt es in möglichst kurzer Zeit einen verkürzten „Aktionsparcours“ mit und ohne Pferd zu bewältigen. Zuerst startete der Reiter samt Pferd und übergab dann nach der ersten Runde den „Stab“ – in Form einer Gerte - an den Läufer, der dann ebenfalls einen kleinen Parcours absolvieren musste. Diese zweiten Runden wurden von den Zuschauern lautstark unterstützt.

Der Reitverein bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren für die Unterstützung dieser gelungenen Veranstaltung.