Bericht Dressurlehrgang mit Corinna Lehmann 2.-4.10.2020

Vom 2.-4. Oktober war zum 2. Mal in diesem Jahr Corinna Lehmann in Poltringen zu Gast. Corinna Lehmann ist erfolgreiche Buchautorin und bundesweit bekannte Dressurausbilderin. Gezielte Verbesserungen von Sitz und feiner Hilfengebung, sowie genaue Analyse der Stärken und Schwächen der einzelnen Pferde sind Schwerpunkte bei dem Unterricht von Corinna. Gestartet wurde am Freitag mit Zweiergruppen, bei denen sich Corinna ein erstes Bild von den Teilnehmerinnen machen konnte. Am Abend fand ein sehr anschaulicher Theorieunterricht mit praktischen Demonstrationen statt. An den nächsten beiden Tagen wurde dann sehr intensiv an den Grundlagen gearbeitet. Der Trainingsaufbau erfolgte logisch anhand der Ausbildungsskala mit Fokus auf der Pferdeanatomie. Selbst nicht so gangfreudige Pferderassen wie z.B. Tinker, wurden so sensibilisiert auf die Hilfengebung, dass am 3. Tag schon deutliche Verbesserungen zu erkennen waren. Alle Teilnehmerinnen erhielten am Ende einen Trainingsplan für ihr Pferd, um die im Kurs erzielten Erfolge langfristig zu halten und zu verbessern.

Bericht Lehrgang mit Markus Eschbach am 26/27.9.2020

Am 26./27. September war Markus Eschbach wieder zu Gast auf der Reitanlage in Poltringen. Bei diesem Individualkurs für Einsteiger und Fortgeschrittene konnten die 7 Teilnehmerinnen individuell ihre Wunschthemen anbringen. Mit je 2 Unterrichtseinheiten pro Tag konnten viele Bereiche ausprobiert bzw. an einem Thema konsequent gearbeitet werden wie z.B. Freiarbeit im Round Pen,Horsemanship, Führtraining, feines Reiten oder Reiten mit dem Halsring. Immer wieder unterbrach Markus den praktischen Teil, um den Teilnehmerinnen die Theorie zu verschiedenen Themen näher zu bringen, sei es zur Körpersprache, Umgang mit dem Leitseil oder Verhaltensweisen des Fluchttieres Pferd. Dieser Kurs war nicht nur für die aktiven Teilnehmerinnen ein voller Erfolg, auch die Zuschauer konnten durch den sehr anschaulichen Unterricht von Markus viele Tipps mitnehmen.

Fahrabzeichenprüfung

Nach langer Vorbereitungszeit aufgrund der Unterbrechung wegen Corona konnte am 20. September endlich die Prüfung zur Abnahme der Fahrabzeichen stattfinden. Unter den strengen Augen der Prüfer Eduard Noel und Hans-Peter Ruf erwarben 2 Prüflinge den Basispass. Die nächst höhere Stufe, das Fahrabzeichen der Klasse 5, erhielten 7 Prüflinge. Hierzu war ein Auszug aus einer Dressuraufgabe zu fahren und anschließend wurde im Straßenverkehr gefahren. Ebenso war eine Demonstration am Fahrlehrgerät erforderlich und das theoretische Wissen rund um den Fahrsport wurde abgefragt. Das Fahrabzeichen 4 konnten 3 Prüflinge erwerben. Hier war neben der Anforderungen der Klasse 5 noch zusätzlich ein Hindernisparcours zu fahren. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Absolventen Rico Hennel, Sabine Steurer, Wiebke Wiedmann, Sarah Schäfer, Hanna Fritz, Andrea Hennel, Verena Fleck, Jana Schneiderhahn, Vera Huning und die Vereinsmitglieder Alisa Höckh und Kristin Müller. Und ein großes Dankeschön für die gute Vorbereitung an die Trainer Berthold Kittel und Edwin Kiefer.

 

 

Bericht Dressurlehrgang mit Dorothee Baumann-Pellny

Am 29.-30. August fand ein Dressurlehrgang mit Dorothee Baumann-Pellny statt. Dorothee Baumann Pellny ist Reitlehrerin FN. Bei Reitmeister Egon von Neindorff in Karlsruhe genoss sie die Ausbildung bis Grand Prix und Hohe Schule. Zudem verfügt sie über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz in der klassischen Ausbildung von Pferd und Reiter. Der Lehrgang war für den fortgeschrittenen Turnierreiter wie auch für den ambitionierten Freizeitreiter offen. Mit je 2 Reiteinheiten pro Kurstag konnte Dorothee Baumann-Pellny sehr individuell auf die Teilnehmerinnen eingehen, so dass viele wertvolle Anregungen für das weitere Training der Pferde mit nach Hause genommen werden konnte.

Bericht Lehrgang mit Alfonso Aguilar

Der geplante Lehrgang mit Alfonso Aguilar konnte glücklicherweise im August an 4 Tagen stattfinden. Dr. Alfonso Aguilar ist einer der Pioniere des Horsemanship und zählt zu den erfolgreichsten Pferdetrainern weltweit. Als Tierarzt steht der sympathische Trainer und Buchautor seit Jahren mit „Aguilar ́s natural concepts“ für eine pferdegerechte Ausbildung. Alfonso ́s Motto für seine Kurse lautet: „Vor allem ist es wichtig Spaß zu haben – so wirst du gleichzeitig auch etwas lernen.“ Der erste Tag war für das Reiten mit dem Bosal reserviert. Nach einer theoretischen Einführung konnten die Teilnehmer das gebisslose Reiten mit dem Bosal in der Praxis umsetzen. Die folgenden 3 Tage wurden von den Teilnehmern individuell genutzt z.B. Horsemanship/Bodenarbeit am Seil, Freiarbeit/Liberty, Trail, Doppellonge, Reiten mit feinen Hilfen oder die Arbeit mit dem Bosal. Alfonso kombinierte die Arbeit am Boden mit dem Reitunterricht und auch die Theorie kam an diesen Tagen nicht zu kurz. Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Zuschauer waren begeistert von diesen 4 Tagen mit diesem herausragenden Trainer.

 

Longenkurs mit Babette Teschen 3.7. - 5.7.20

Wir freuen uns, dass der Longenkurs mit Babette Teschen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregelungen der Corona-VO BW stattfinden kann. Am Freitag 3.7.20 findet im Reiterstüble von 18 bis 22 Uhr ein Theorieabend zum Thema "Anatomisch korrektes Longieren mit dem Kappzaum" statt.

Die Praxiseinheiten finden in der Reithalle statt. Die Reithalle ist am Sa 4.7.20 von ca. 9 bis 19 Uhr gesperrt, am Sonntag 5.7. 20 von 9 bis 16 Uhr. Eine Teilnahme als Zuschauer ist nach vorheriger Anmeldung unter  möglich.

Ältere Berichte

Die Berichte zu älteren Veranstaltungen sind unter "Aktuelles" -> "Berichte Archiv" zu finden.